Chronik der 
Fussballjugendabteilung

1976- 2002

SSV Delrath 1927 e.V.

1. Jugendsommerfest im Jahre 1977

Im Juli 1976 übernahmen Peter Ellrich und Hans-Peter Kehren die Jugendabteilung und setzten neue Akzente. Durch die Initiative von Vereinswirt Willi Bonaventura, Peter Ellrich und Hans-Peter Kehren wurde alsbald ein Förderkreis für die Jugend geschaffen. Hierzu sollte noch erwähnt werden, daß einzelne Mitglieder des Förderkreises auch Mitglieder des Sportvereins waren und somit auch noch einen Beitrag an den Sportverein zu zahlen hatten.

Durch diese Unterstützung und andere Aktivitäten war es möglich, einen Vereinsbus anzuschaffen, der bis zum heutigen Zeitpunkt seine Dienste verrichtet. Trotz der teuren Unterhaltung konnte nicht auf den Bus verzichtet werden, da zu wenige Eltern Interesse daran hatten, ihre Söhne Fußballspielen zu sehen und sie zu den Spielen mit dem Auto zu begleiten und es von daher auch keine andere Transportmöglichkeit gab.
Ein besonderes Ereignis geschah 1979, als sich einige Frauen und Mütter der Jugendlichen eine Fußballschlacht lieferten. Unter der Leitung von Lambert Blank überreichten die Damenfußballer der Jugendabt. einen Reingewinn aus diesem Spiel von DM 8oo,—.
Neben den sportlichen Aktivitäten wurde in der Jugendabteilung auch die Kameradschaft und das Verständnis untereinander gefördert. Erstmals wurde 1978 ein Sommerfest veranstaltet, das bis 1984 jedes Jahr durchgeführt wurde.
Nachdem im Mai 1977 ein Zeltlager mit der gesamten Jugendabteilung auf dem Sportplatz durchgeführt wurde, folgte 1979 mit ca. 92 Jugendlichen und 16 Betreuerinnen und Betreuern eine 4-Tagesreise nach Andreasberg/ Sauerland. Eine Tagestour nach Elspe fand 1985 mit den jüngeren Mannschaften statt. Im gleichen Jahr fuhr der Sportkamerad Josef Breuer mit 10 Kindern (12 J.) für 14 Tage nach Deitenbach, wovon die Jungen sehr begeistert waren und diese Fahrt nun schon zum drittenmal stattfindet.
1983 wurde durch die Initiative des Sportkameraden Willi Stodden eine F-Jgd.-Mannschaft (6-8 Jahre) gegründet.
Zum erstenmal spielten in einer Mannschaft 2 Mädchen (Diana Braun und Nicole Welsch) mit. Im Jahre 1984 fand ein großes F- Jgd.-Tumier, an dem 12 Mannschaften teilnahmen, statt, welches ein toller Erfolg war. Angespomt durch den Erfolg, wurde 1985 das Turnier noch größer gestaltet, indem man noch zusätzlich ein E-Jgd. und ein D-Jgd.-Tumier über 4 Tage, mit 24 Mannschaften durchführte. Dieses Turnier ist bis heute fester Bestandteil der Jugendabteilung.
Neben den vielen Strapazen für die Betreuer und Helfer gibt es auch von einer Reihe sportlicher Erfolge zu berichten.Obwohl wir im Kreis Neuss/Grevenbroich zu den kleineren Vereinen zählen, können wir trotzdem auf schöne Erfolge zurückblicken.
So begann es im Jahre 1978/79 mit der Erringung der Meisterschaft durch unsere C-Jgd. und 1980/81 folgte die Meisterschaft der D ller-Jgd. In der Saison 1981/82 wurde unter dem Training und der Betreuung von Hubert Ingermann und Erhard Minning die E-7 Vizemeister und Kreispokalsieger. Einen großen Erfolg konnte die D7-er Mannschaft 1984/85 durch die Kreismeisterschaft und den Kreispokalsieg verbuchen. 1985/86 erkämpften sich gleich zwei Mannschaften, nämlich die E- und die F-Jugend, die Meisterschaft. Obwohl wir mit der A-Jgd. bzw. B-Jgd. immer wieder Mannschaftsschwierigkeiten hatten, belegten sie immer einen Platz unter den ersten vier. Der Nachwuchs der A-Jgd. und der B-Jgd. macht uns und anderen Vereinen zur Zeit einige Sorgen, da die Jugendlichen viele andere Interessen haben. Ein besonderes Jubiläum gibt es zusätzlich zu würdigen. Nachdem Hans-Peter Kehren aus beruflichen Gründen 1977 sein Amt als Jugendleiter niederlegte, führte Peter Ellrich die Jugendabteilung allein. Neben dem Amt als Jugendleiter, verwaltet er noch seit 1975 die Jugendkasse, und wenn zu wenig Betreuer zur Verfügung stehen, fungiert er auch noch als Trainer. Diese vielfältigen Aufgaben im Bereich der Jugendabteilung tätigte er bis 1989, und diese Leistung und der stetige Einsatz kann nicht hoch genug gewertet werden. Aber ohne die hilfreiche Mitarbeit der vielen Betreuer und Helfer ist es nicht möglich, die Spiele und Turniere in diesem Rahmen durchzuführen, und dafür möchte sich der Jugendleiter im Namen aller Jugendlichen bedanken.  

SSV Delrath 1927 e.V.

D-Jugend-Meisterschaft 1980/1981

Oben v.l.: P. Ellrich, K.J. Ellrich, J. Knop, A. Nacke, M. Berghausen, G. Strauch, J. Phillips, M. Scholz, F. Ingermann, J. Zaum
Unten v.l.: G. Schönfelder, E. Eberhard, M. Graff, F. Olpen, H. Ingermann, N. Blank, M. Sari 

SSV Delrath 1927 e.V.

E-Jugend 7er 1977

Jugendleiter Peter Ellrich, H. Ingermann, M. Berghausen,
U. Heups, N. Blank, M. Graf, S. Hüller, G. Schönfelder,
F, Ingermann, Trainer Hubert Ingermann 

SSV Delrath 1927 e.V.

E 7er Jugend
Kreispokalsieger und Vizemeister 1981 / 1982

Jugend-Geschäftsführer Karl-Josef Ellrich, Trainer Hubert Ingermann, Ansgar Schönfelder, Tinjaki Cengiz, Michael Große Hellmann, Mathias Knop, Michael Graf, Betreuer Erhard Minning, Jugendleiter Peter Ellrich Sitzend: Markus Braun, Marc Herriger, Phillips Thorsten Dahinter stehend: Platzwart Ludwig Sieger

Im Jahre 1989 wurde Peter Ellrich als Jugendleiter vom Sportkameraden Josef Breuer abgelöst. Ihm zur Seite als Geschäftsführer stand Heinz-Willi Jacob und als Kassiererin Uschi Rentergent. Diese wurde dann im Jahr 1992 von Karl Horst Freund abgelöst. Peter Ellrich übernahm wieder einmal das Amt des Jugendleiters, welches er dann bis April 1994 inne hatte. Dann übernahm Heinz-Willi Jacob das Amt des Jugendleiters; Olaf Temp wurde Jugendgeschäftsführer und Karl Horst Freund blieb Kassierer.

Im Juli 1995 wurde die Jugendordnung geändert und es stand eine Neuwahl des kompletten Jugendvorstands an. Jugendleiter wurde Günter Küpper, stellvertretender Jugendleiter Olaf Temp und Jugendgeschäftsführer K. Horst Freund.

Am 11.06.97 wurde wieder ein neuer Vorstand gewählt, der sich wie folgt zusammensetzte: Jugendleiter Olaf Temp, stellvertretender Jugendleiter Fritz Kötter-Boisseree, Jugend-geschäftsführer K. Horst Freund.

Am 20.02.99 wurde die Jugendordnung in einem Punkt geändert, sodaß der künftige Jugendvorstand aus 4 Personen bestehen soll. Dieser wurde dann auch wie folgt gewählt: Jugendleiter Olaf Temp, stellvertretender Jugendleiter Helmut Loboda, Jugendgeschäftsführer Dirk Witt, stellvertretender Jugendgeschäftsführer Fritz Kötter-Boisseree. Dieser Jugendvorstand wurde auf dem Vereinsjugendtag am 03.03.2001 wiedergewählt. Am 16.02.2002 schied Fritz Kötter-Boisseree aus dem Jugendvorstand aus. Für ihn wurde Bert May gewählt. So setzt sich der Jugendvorstand im Jubiläumsjahr aus folgenden Leuten zusammen: 
Jugendleiter: Olaf Temp
stellv. Jugendleiter: Helmut Loboda
Jugendgeschäftsführer: Dirk Witt
stellv. Jugendgeschäftsführer: Bert May

Die vielen anderen guten Plazierungen wie 3., 4. Plätze usw. würde hier den Rahmen sprengen.
Die Jugendsportwoche, die 1984 mit einem F -Juniorentumier ins Leben gerufen wurde, ist heute ein fester Bestandteil der Fußballjugendabteilung. In diesem Jahr findet die Jugendsportwoche bereits zum 19. Male statt. Namhafte Tumiersieger wie Fortuna Köln; Bayer Leverkusen oder Borussia Mönchengladbach haben sich auf der Siegertafel verewigt.
Aber auch unsere Jugendmannschaften konnten doch das eine oder andere Turnier gewinnen:
1994 F-Junioren u. E-Junioren
1999 F-Junioren
2000 E -Junioren u. D -Junioren
2001 D-Junioren
Die Jugendsportwoche wurde in den letzten Jahren immer wieder neu gestaltet und verbessert. So führen wir seit dem Jahre 1998 eine Tombola durch, ein Preistorwandschießen und seit 2001 einen Kindertrödelmarkt. Hüpfburgen und andere Spiele runden das Rahmenprogramm ab. Unsere Jugendsportwoche ist über den Kreis hinaus bei vielen Vereinen beliebt und wird gerne besucht. Den vielen Helfern; Gönnern und Sponsoren, sowie allen Freunden des Jugendfußballs sei hier noch einmal ein großer Dank ausgesprochen.
Im Jahr 1997 wollten wir erstmalig ein Hallenturnier ausrichten. Aber der baulich schlechte Zustand (Probleme an der Deckenkonstruktion) der Dreifachhalle in Nievenheim, zwang die Stadt Dormagen, diese Halle zu schließen, bis diese Mängel behoben werden. So mußten wir dieses Hallenturnier leider ausfallen lassen. Aber im Jahre 1998, genau am 08.11. u. 29.11. konnten wir dann unser erstes eigene Hallenturniere ausrichten. Erfreulich, daß unsere E 1 den von Siggi Temp gestifteten Wanderpokal mit ihrem Tumiersieg erringen konnte.
Die Ausrichtung von Hallenturnieren ist seitdem in jedem Jahr ein fester Bestandteil in unseren Aktivitäten. Außer im Jahr 1999 ist es uns gelungen, jedes Jahr mindestens einen Tumiersieger in den verschiedenen Altersklassen zu stellen.
Das in unseren Mannschaften gute Hallenspieler sind, das zeigte die F -Juniorenmannschaft von Bert May im Jahr 2000, als sie Hallenstadtmeister wurde. Hallenstadtmeister wurde auch die D - Junioren von Roland Risch im Jahr 2001/2002. Erfreulich auch die Vizemeisterschaften der E -Junioren und der C -Junioren im gleichen Jahr.
Lange wurden keine gemeinsamen Ausflüge der gesamten Fußballjugendabteilung gemacht. Dies sollte sich im Jahr 1998 schlagartig ändern. Mit 43 Kindern und 8 Betreuern begab man sich von Freitag bis Montag (Pfingsten) in die Jugendherberge Finnetrop im Sauerland. Seitdem ist diese Jugendpflegefahrt auch ein festes Ereignis bei uns in der Fußballjugendabteilung. Jedes Jahr zu Pfingsten heißt es „auf zur Jugendpflegefahrt“. Und die Teilnehmer sind jedesmal begeistert, fährt man doch die verschiedensten Jugendherbergen an, und bietet dazu noch ein buntes Programm.
Im Jahr 1998, wie gesagt, war man in Finnetrop mit einem Besuch des Panoramparks. Im Jahr 1999 war man mit 37 Kindern in Oberhundem (Sauerland), ebenfalls mit einem Besuch im Panoramapark, den man aber diesmal zu Fuß erreichte. Im Jahr 2000 fuhr man mit 49 Kindern und 8 Betreuern in die Jugendherberge in Rurberg (Eifel). Das Klettern an der Kletterwand und eine Survivaltour durch das umliegende Gelände waren die Schwerpunkte. Auch im Jahr 2001 fand man uns mit 34 Kindern und 7 Betreuern in der Jugendherberge Rurberg. Hier war die Hauptattraktion der Bau von eigenen Flößen und das anschließende Paddeln mit diesen Flößen auf dem Rursee. Im Jahr 2002 führte uns die Jugendpflegefahrt nach Winterberg im Sauerland. Hier besuchte man den Park „FORT FUN“.
Bei jeder Jugendpflegefahrt gab es auch immer feste Programmpunkte. So das Grillen und die anschließende Nachtwanderung, die Fußballspiele untereinander, gegen die Trainer, oder gar gegen andere Vereine. Ganz beliebt sind auch immer wieder die Tischtennistumiere. Wir sind uns sicher, daß man auch beim 90-jährigen Jubiläum noch über viele unserer Jugendpflegefahrten berichten wird, die bis dahin noch stattgefunden haben. Die Bambinispieler nehmen an diesen Fahrten nicht teil. Sie machen hingegen Tagesausflüge, so zuletzt zum Spielpark „Kettler Hof“. Dies macht den Kleinsten auch immer wieder sehr viel Spaß.
Was geschah noch so in den letzten Jahren?
1995 ~ Hans Gondorf, Günter Küpper und Heinz-Willi Jacob
werden vom Verband mit dem silbernen Jugendleiterehrenabzeichen geehrt.
1997 - Hans Gondorf legt nach über 20 jähriger
Trainertätigkeit im Jugendbereich seinen Job als Jugendtrainer nieder. Er wird zum Ehrenjugendtrainer im Verein ernannt.
1998 ~ Pascal Jupitz wird Stammspieler in der Kreisauswahl
1999 - Alexander Hauptmann schafft den Sprung in das DFB
Talentförderprogramm und wird Stammspieler in der Kreisauswahl
2000 - Was Alexander Hauptmann im Jahr 1999 gelang, dies
schaffte auch der Spieler Maximilian Bonaventura 

SSV Delrath 1927 e.V.

D- Jugend 7er Kreismeister und Kreispokalsieger 1984/1985

Jugendleiter Peter Ellrich, Sari Ismet, Holger Grün,
Markus Rottländer, Jörg Lidoldt, Betreurer Willi Jakob,
Jörg Werner, Marco Conrad, Gerd Hilgers, Trainer Josef Breuer,
James Bick, Mathias Knop, Andre Rapior, Kai Großweischede,
Gregor Loibl, Thomas Jacob 

Gemeinsame Weihnachtsfeiern wurden in den Jahren 1999 und 2000 durchgeführt. Dies konnte aber nicht so begeistern, so daß man davon wieder Abstand nahm, und die einzelnen Mannschaften wieder unter sich alleine feiern.
Des öfteren besuchte man mit einzelnen Jugendmannschaften Fußballbundesligaspiele oder Jugendländerspiele. Das Zelten am Sportplatz als Saisonabschluß ist auch immer sehr beliebt bei den Spielern.
Man sieht, es ist in den letzten Jahren viel für unsere Jugend gemacht worden, damit diese sich bei uns im Verein wohl fühlen. Schade ist es, wenn viele Spieler, sobald sie älter werden, dem Verein den Rücken kehren. Dies geschah im Jahr 1995 genauso wie im Jahr 2001, als wir jedesmal die B-Junioren vom laufenden Spielbetrieb zurückziehen mußten.
Der Mitgliederzahl tat dies aber keinen Schwund an, im Gegenteil: hatten wir Ende des Jahres 1993 nur 63 Aktive, so sind es Ende des Jahres 2001 schon 112. Den größten Zulauf können wir hier bei den Bambinis verzeichnen. Diese stellen mit 21 Kindern den Löwenanteil. Daß wir diesen Aufschwung erleben, hat sicherlich mit der kontinuierlichen Arbeit unserer Jugendtrainer zu tun. Viele der zur Zeit tätigen Jugendtrainer sind schon eine ganze Weile dabei, und haben auch die eine oder andere Trainerlizenz

SSV Delrath 1927 e.V.

E 2er Meisterschaft 1985/1986

Jugendleiter P. Ellrich, Trainer W. Stodden, R. Krüger,
A. Jovanovic, V. Stodden, O. Fleischer, R. Jöcken, S. Wagner,
Trainer W. Blank, M. Schönfeld, M. Jakobs, V. Blank,
T. Blank, D. Braun, R. Kuhlmann, es fehlt T. Cremer 

Wie für die Jugendspieler, so steht auch für die Jugendtrainer die Kameradschaft untereinander an erster Stelle. Diese fördern wir durch Trainerfeste, Jahresabschlußfeiem, Ausflüge, gemeinsame Fußballspiele etc. Und hier darf man auch nicht die Unterstützung der Frauen vergessen, die wegen des Jugendfußballs doch des öfteren auf ihre Männer verzichten müssen und ihnen sogar noch in vielen Dingen den Rücken frei halten.
Alles in allem kann die Fußballjugendabteilung auf viele schöne Jahre zurückschauen und optimistisch in die Zukunft blicken 

SSV Delrath 1927 e.V.

F-Jugend 7er Meister 985/1986

Trainer Thomas Ludewig, Daniel Engels, Marcel Polensky,
Markus Grieß, Abele Uli, Marc Stodden,
Jugendleiter Peter Ellrich,
Marcus Herrig, Markus Dohmen, Stefan Strunk,
Oliver Ludewig, Thoma Große Hellmann,
Es fehlen: Tobias Eichelbaum und Betreuer Guido Strauch 

© Copyright 2021 SSV Delrath. All Rights Reserved.

Mobirise web software - See here